Asiatische Kultur - Ostasien.net

 
 
  Kakuzo Okakura: Das Buch vom Tee
Frankfurt/ Main: Insel, 2002. 132 Seiten. 6,50 Euro

Entdeckt wurde der Tee vor über 4000 Jahren in China; nach Japan kam er erst um das Jahr 800. Dort entwickelte er sich zum Mittelpunkt eines einzigartigen Rituals: Chadô, der Weg des Tees. In seinem Buch vom Tee beschwor Kakuzo Okakura, Sohn eines Samurai, Anfang des 20. Jahrhunderts vor dem Hintergrund der Öffnung Japans zum Westen die Tradition des weltabgewandten Ästhetizismus: "Teeismus ist ein Kult, gegründet auf die Verehrung des Schönen inmitten der schmutzigen Tatsachen des Alltags. Er umschließt Reinheit und Harmonie, das Geheimnis des Mitleidens, die Romantik der gesellschaftlichen Ordnung." (wp)   Das Buch vom Tee

Bestellen Sie das Buch bei Amazon.de

 
 
 
  Das Totenbuch der Tibeter
Hrsg. von Francesca Fremantle, Chögyam Trungpa

Diederichs, 2002. 173 Seiten. 5 Euro

Das Totenbuch der Tibeter ist eines der großen Weisheitsbücher der Menschheit. Trotzdem sollte man es aber lieber nicht mit dem ägyptischen Totenbuch vergleichen. Denn der fundamentale Unterschied besteht im Prinzip der dauernden Wiedergeburt von Geburt und Tod. Deshalb sollte man diese Quelle vollständiger Erkenntnis vielleicht lieber "Buch der Geburt" nennen. Jedenfalls ist es ein "Buch des Raumes", das den Leser nicht nur durch verschiedene Erfahrungsdimensionen führt, sondern dabei auch die Umgebung berücksichtigt. Dadurch gibt es in der Neuauflage, herausgegeben von einem führenden tibetanischen Meditationsmeister, viele praktische Tipps für das alltägliche Leben. Aber vorsicht: zwischen "Verblendung und Erleuchtung" ist ein schmaler Grad. (ah)   Das Totenbuch der Tibeter

Bestellen Sie das Buch bei Amazon.de

 
 

 
  http://www.ostasien.net -- Impressum -- Mail: -- 02/01; letzte Änderung 01/05 wp